Einjährige Berufsfachschule für Gesundheit/Erziehung und Soziales, Stufe 2

Dauer: 1 Jahr
Abschlüsse: berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife), ggf. mit Q-Vermerk

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

haben Sie Interesse an

  • der Unterstützung und Begleitung von Menschen, die pflege- und hilfsbedürftig sind, und/oder einer Tätigkeit im Bereich der Pflege
  • der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • der Gestaltung Ihrer beruflichen Zukunft im Bereich des Gesundheitswesens oder Sozialwesens?

Ist Ihr Berufswunsch z.B.

  • Gesundheits- und Krankenpflegerin/Gesundheits- und Krankenpfleger oder Altenpflegerin/Altenpfleger
  • Medizinische Fachangestellte/Medizinischer Fachangestellter
  • Erzieherin/Erzieher?

Wenn ja, dann ist der Bildungsgang „Einjährige Berufsfachschule für Gesundheit/Erziehung und Soziales, Berufsfelder Gesundheitswesen und Sozialwesen, Stufe 2“ für Sie geeignet.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Sie besitzen den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder einen gleichwertigen Abschluss
    (z.B. die nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbene Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe)

oder

  • Sie haben den Bildungsgang „Einjährige Berufsfachschule, Stufe 1“ erfolgreich abgeschlossen.

Unterricht

Unser Unterrichtsziel ist es, Sie zu einem selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen und Arbeiten zu befähigen. Wir unterstützen Sie bei dem Erwerb von Schlüsselqualifikationen, die in den Berufsfeldern des Gesundheitswesens und Sozialwesens bedeutsam sind. Hierzu gehören Fach-, Sozial-, Personal- und Medienkompetenz.

  • Ihre Unterrichtsfächer im berufsbezogenen Lernbereich sind Betreuung und Pflege, Laborarbeit und Verwaltung in Theorie und Praxis, Sozialpädagogik, Mathematik, Englisch sowie Wirtschafts- und Betriebslehre.
  • Im berufsübergreifenden Lernbereich werden Sie unterrichtet in Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung und Politik/Gesellschaftslehre.
  • Im Differenzierungsbereich erhalten Sie Unterricht im Fach Gesundheitsvorsorge/Ernährungsverhalten.

Zusätzlich absolvieren Sie ein dreiwöchiges Praktikum in den Berufsfeldern Gesundheitswesen und Sozialwesen.

Berufliche Qualifikation und schulischer Abschluss

Sie erwerben

  • berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, sodass Sie auf einen Ausbildungsberuf in den Berufsfeldern des Gesundheitswesens und Sozialwesens vorbereitet werden

und

  • den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), ggf. mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, sofern Sie die dazu erforderlichen Leistungen erbringen.

Weiterführende Ausbildungsmöglichkeit

Im Anschluss an diesen Bildungsgang können Sie die „Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Gesundheit/Soziales“ besuchen und dort berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Gesundheit/Erziehung und Soziales sowie den schulischen Teil der Fachhochschulreife erhalten.

Anmeldung

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Persönliche Beratung

  • Ihre Ansprechpartner sind Frau Schmidt und Herr Igwe, zu denen Sie Kontakt über das Sekretariat unter 02371/9774-0 aufnehmen können.
  • Sie können den Tag der offenen Tür besuchen. Den Termin erfahren Sie auf der Schulhomepage oder in der örtlichen Presse.

Weitere Informationen sowie Öffnungszeiten des Schulbüros finden Sie hier.

Der aktuelle Flyer als PDF.


0