Ein kleiner Piks für dich ...

Leben macht Schule

„Ein kleiner Piks für dich, ein neues Leben für mich“ – so lautet das Motto der diesjährigen Typisierungsaktion am 12. und 13. Oktober, die in Kooperation mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei und dem Lions Club Iserlohn-Letmathe stattfindet. Ziel ist es, neue Stammzellspender zu finden, um das Leben von Leukämiekranken zu retten.

dkms schulprojektEs ist bereits das zweite Mal, dass sich das Berufskolleg an dem Schulprojekt: Leben spenden MACHT SCHULE der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei beteiligt.

Die erste Aktion fand 2008 statt und war mehr als erfolgreich: Sieben der getesteten Schüler konnten als Stammzellspender identifiziert werden; einige von ihnen haben bereits durch ihre Stammzellen Leukämiepatienten ein zweites Leben schenken können.

Sieben Stammzellspender – eine hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass die Suche nach einem geeigneten Spender oft sehr schwierig ist, denn die Gewebemerkmale des Spenders und Patienten müssen nahezu hundertprozentig übereinstimmen. In Zahlen bedeutet dies: Die Wahrscheinlichkeit reicht von 1: 20.000 bis zu 1: mehreren Millionen. Wenn Verwandte nicht als Spender in Frage kommen, beginnt die Suche nach einem Fremdspender – oft ein Wettlauf mit der Zeit.

dkms schulprojektDKMS Schulflyer als Download (PDF)

Die Initiatoren – Berufskolleg, DKMS und der Lions Club Iserlohn-Letmathe – hoffen, auch dieses Mal bei ihrer Suche nach weiteren Stammzellspendern erfolgreich zu sein.

Am 12. und 13. Oktober erhalten unter der Leitung der DKMS und Dr. Bermes, Internist und Initiator der Typisierungsaktionen an Iserlohner Schulen, zunächst die interessierten Schüler und Lehrer im Rahmen eines Vortrages alle wichtigen Informationen zu der Krankheit Leukämie und zur Durchführung einer Typisierung, danach können sie sich entscheiden, ob sie sich registrieren lassen möchten.

„Wichtig ist es“, so Dr. Bermes, „die Schüler und Lehrer umfassend aufzuklären, aber auch, ihnen die Angst vor dem kleinen Piks zu nehmen. Jeder von ihnen muss wissen, dass nur ein Tropfen Blut lebensrettend sein kann“.

An der Informationsveranstaltung nehmen ebenfalls einige der sieben ehemaligen Schüler des Berufskollegs teil und werden über ihre Erfahrungen als Stammzellspender berichten.

Die Typisierungen durchzuführen, ist nicht das alleinige Engagement der Schule.

dkms logoDurch den am 15. Juli 2011 von Christian Oppermann organisierten Sponsorenlauf, unterstützt durch die Flyeraktion einer Mittelstufenklasse der Gestaltungstechnischen Assistenten, konnten 4000 Euro für die Mitfinanzierung der Registrierung eingenommen werden, das bedeutet, allein 80 Typisierungen werden durch die Aktion „Laufen für das Leben“ finanziert. Eine Typisierung kostet 50 Euro.

Auf dem Flugblatt der DKMS zu dieser Aktion heißt es: „Bitte lasst euch typisieren, vielleicht sind eure Stammzellen die Rettung für einen Patienten“ – dieser Aufforderung sollten möglichst viele Schüler und Kollegen des Berufskollegs nachkommen. Denn je mehr Stammzellspender in der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH registriert sind, desto größer ist die Chance, einen geeigneten Spender zu finden und der lebensbedrohenden Erkrankung ihren Schrecken zu nehmen.

Die Typisierungsaktionen sind wie folgt organisiert:
12. und 13. Oktober:
Vortrag jeweils um 09.30 und 12.00 Uhr im Forum (u.a. mit ehemaligen Schülern des Berufskollegs Iserlohn, die bereits Stammzellen gespendet haben)
Typisierung:
12. Oktober von 10.30 – 14.30 Uhr
13. Oktober von 10.30 – 13.30 Uhr.


0