Entwicklung eines Logos

Kein Zweifel: Der Anerkennungspreis für Daniel Nowak (GGH 1, Bildungsgang Gestaltungstechnischer Assistent) für die Entwicklung eines Hasenlogos beim „Ideenwettbewerb Logo Hase“ war ein beeindruckendes Ergebnis, hatte doch die am 17. Mai 2013 tagende Jury den ersten Platz an die renommierte Werbeagentur „David & Goliath GbR“ aus Lüdenscheid vergeben.

nowak logo 1

Wohl durchdacht mit grafischem Akzent auf den Linienfluss nimmt Daniel Nowaks Logo in Form eines Hasen die Landkartenumrisse der Kommunen des oberen Volmetals (Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle) auf, die entfernt an einen Hasen erinnern. Die verschiedenfarbigen Einzelelemente des Logos wiederum rufen dabei den Verlauf des Flusses in Erinnerung, der Rücken des Hasen die Landschaft, Kopf und Ohren stehen für Industrieanlagen und der gelbe Stummelschwanz für die Sonne. Die Farbgestaltung selbst wurde an die Farbgestaltung des Logos der Region Südwestfalen angelehnt.

nowak logo 2

Daniel Nowak und seine Mitschüler aus der GGH 1 hatten unter Anleitung ihres Fachlehrers Holger Albertini an dem „Ideenwettbewerb Logo Hase“ teilgenommen, nachdem sich im Februar dieses Jahres die im oberen Volmetal liegenden Kommunen Halver, Kierspe, Meinerzhagen und Schalksmühle entschlossen hatten, einen Wettbewerb zur Entwicklung eines Logos und einer Corporate Identity für das regionale Entwicklungsprojekt „Oben an der Volme“ auszuloben.

Mit diesem Entwicklungsprojekt wollen die vier Gemeinden ihre interkommunale Kooperation im Rahmen der Regionalen 2013 weiter ausbauen. Zu den Schwerpunkten des Entwicklungsprojektes „Oben an der Volme“ zählen die Reaktivierung der Volmetalbahn sowie des Radwegenetzes im Volmetal, die Revitalisierung des Flusses und zahlreiche andere Maßnahmen.


0