Typisierungsaktion

„Zusammenhalten und Hoffnung schenken“:

Wir machen wieder mit – dritte Typisierungsaktion am 22. und 23. Oktober

mund-auf-gegen-blutkrebs

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zum dritten Mal seit 2008 und 2011 beteiligt sich unsere Schule an der Typisierungsaktion der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei. In diesem Jahr lautet das Motto „Zusammenhalten und Hoffnung schenken“.

Zum Ablauf:

Wenn Sie 17 Jahre und älter sind, können Sie zunächst an der Informationsveranstaltung teilnehmen und – wenn Sie dies möchten – anschließend an der Typisierung. Diese erfolgt durch eine Speichelprobe.

Die Termine sind: Mittwoch, 22. Oktober, und Donnerstag, 23. Oktober, jeweils von 9.30–11.00 Uhr, 11.15–12.45 Uhr oder 13.00–14.30 Uhr.

Am Mittwoch wird Torsten Heymann, 29 Jahre und erfolgreicher Stammzellenspender, in den Infoveranstaltungen über seine Erfahrungen berichten. Er hat durch seine Spende einem 50-jährigen deutschen Leukämiepatienten das Leben gerettet. Darüber ist Torsten sehr glücklich.

Unsere bisherigen Erfolge

Wie erfolgreich unsere Beteiligung an den beiden vorherigen Typisierungsaktionen gewesen ist, zeigen die Zahlen der registrierten Spender. 502 im Jahr 2008 und 327 im Jahr 2011. Von diesen 829 Schülerinnen und Schülern haben bereits 13 die lebensrettenden Stammzellen gespendet.

Einer dieser Lebensretter ist der 25-jährige Robin Pretzlaff, der an unserer Schule das Wirtschaftsgymnasium besuchte und inzwischen an der Fachhochschule in Unna Sport-und angewandte Trainingswissenschaft studiert. Robin konnte im April 2014 durch seine Stammzellenspende einer 27-jährigen Amerikanerin ein neues Leben schenken. Ihr Körper nahm die lebensrettenden Stammzellen an; sie besiegte die Leukämie und kann heute wieder unbeschwert leben.

Eine zweite Chance für Tim?

Diese „zweite Chance auf Leben“ wünscht sich auch Tim, der an dem Burkitt-Lymphom leidet, einer bösartigen Erkrankung des blutbildenden Systems. Bisher konnte kein geeigneter Spender für den 10-Jährigen gefunden werden – vielleicht aber, so hoffen Tim und seine Eltern, am 22. und 23. Oktober am Berufskolleg Iserlohn.


0