Plakatausstellung

MenschenMitBehinderung 28042015 big

„Iserlohn – für ein inklusives Leben und Miteinander"

Mit Spannung hatten die angehenden Gestaltungstechnischen Assistenten aus der GGF 2A und GGF 2B auf den Moment gewartet, als Iserlohns Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens am 28. April um 15.00 Uhr im Beisein der Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag und von zahlreichen geladenen Gästen zur Eröffnung der Plakatausstellung „Iserlohn – für ein inklusives Leben und Miteinander" im Iserlohner Rathaus anhob. Denn natürlich sollte heute auch bekanntgegeben werden, wer nun die Sieger des der Ausstellungseröffnung vorangegangenen Plakatwettbewerbes mit dem Ziel der Förderung der Inklusion in Iserlohn sind.

Dass die an die jungen Gestalter gestellte Aufgabe keine leichte Aufgabe war, stellte denn auch Bürgermeister Ahrens ganz klar in seiner Rede heraus: „Die Auseinandersetzung mit diesem Thema ist nicht einfach – können sich Wege zur Inklusion doch auch schwierig gestalten."

Eine Aufgabe, die die angehenden 42 Gestaltungstechnischen Assistenten aus der GGF 2A und GGF 2B aber geradezu bravourös meisterten. „Wir waren sehr überrascht, welche großartigen Gedanken sich alle Schüler zu dem Thema gemacht haben", hob anerkennend Peter Martin, Vorsitzender des Iserlohner Beirates für Menschen mit Behinderung hervor. Ihm oblagen dann auch die abschließende Siegerehrung sowie die Überreichung der Preise an die Gewinner.

Insgesamt 76 Wettbewerbsbeiträge waren bei der Jury eingegangen. Zum Ende seien dann 8 in die engere Auswahl gekommen, berichtete Peter Martin. Aus diesen habe man schließlich zwei Siegerentwürfe auswählen müssen.

Gewinnerin des Plakatwettbewerbs wurde letztendlich Vanessa Gola (GGF 2B), der für ihren Plakatentwurf mit dem Titel „Nur gemeinsam sind wir eins" eine Siegerprämie von 400 Euro und ein Buch über das historische Barendorf zuteilwurde. Jasper Flügge (2. Platz) aus der GGF 2A bekam von Peter Martin ein Preisgeld von 200 Euro und einen Bildband von der Dechenhöhle überreicht.
Für ihre kreativen Plakatentwürfe wurden Martin Bilinski, Joanna Geers, Miriam Haurand, Dania Wippermann (alle GGF 2B) sowie Anna Ebauer und Denise Pelka (GGF 2A) mit der Überreichung eines Bildbandes der Stadt Iserlohn geehrt.

Alle Plakatentwürfe werden noch bis zum 22. Mai im Foyer des Iserlohner Rathauses zu sehen sein. Ab dem 15. Juni wird das Siegerplakat im Iserlohner Stadtgebiet zu sehen sein.

(Text: Clas Möller; Fotos: Kathrin Beermann)

0