„Krach unter Kontrolle“

preisverleihung jwsl 2017 2

Schüler der Abteilung Gestaltung am Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn gewinnen Kreativpreise

Ordentlich abgeräumt hatten die angehenden Gestaltungstechnischen Assistenten aus der Abteilung Gestaltung vom Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn bei der Preisverleihung für den Kreativwettbewerb „Krach unter Kontrolle“ der Aktion „Jugend will sich-er-leben“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV e.V.).

500 € für die Klassenkasse der GGF 2B und damit Platz 2, 400 € und Platz 3 für die GGF 2A – so lautete das Ranking bei der feierlichen Vergabe der Klassenpreise bei der Preisverleihung durch Vertreter der DGUV am 18. Mai 2017 am Senne-Berufskolleg in Bielefeld. Eine der Aufgaben des diesjährigen Kreativwettbewerbes hatte gelautet, kreative Schilder zu entwickeln, die zum Tragen eines Gehörschutzes aufrufen.

Und so hatten die Gestaltungsschüler aus den Klassen GGF 2A und GGF 2B unter Anleitung ihrer Fachlehrer Birgit Heimsoth und Jochen Ranke im Januar 2017 damit begonnen, phantasievolle „Schilder-Hingucker“ zu entwickeln. Insgesamt 45 kreative Schilderentwürfe hatten die beiden Klassen für die Teilnahme am Kreativwettbewerb einsenden können.

preisverleihung jwsl 2017 1

Eine Teilnahme, die sich in jeder Hinsicht gelohnt hat: „Es war sehr schön, dass wir uns als Klasse bei der Preisverleihung in Bielefeld präsentieren konnten und einen tollen Preis gewonnen haben“ – so Jana Pahnke (GGF 2A). „Schön war es auch zu sehen, wie so eine große Preisverleihung abläuft und was die anderen Klassen so gemacht haben. Alles sehr kreativ“, fügte Michelle Neuhaus aus der GGF 2B hinzu.

Fest steht jedenfalls jetzt schon, dass er auch nächstes Jahr bei dem jährlich neu ausgeschriebenen Kreativwettbewerb von „Jugend will sich-er-leben“ der DGUV teilnehmen wird, so Fachlehrer Jochen Ranke: „Es hat mir jedes Jahr Spaß gemacht, bei diesem Wettbewerb mit meinen Klasse teilzunehmen. Der Wettbewerbscharakter spornt die Schüler an. Und es wird immer auch die kreative Seite der Schüler eingefordert. Natürlich ist auch das Preisgeld ein toller Anreiz, beim nächsten Mal da wieder mitzumachen.“

(Text: Clas Möller)

0