Ausbildung + FHR

Seit dem Schuljahr 2016/2017 besteht am Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn die Möglichkeit zeitgleich zur beruflichen Ausbildung im dualen Ausbildungssystem die Fachhochschulreife zu erwerben.

In diesem Schuljahr haben sich schon 20 Auszubildende des 1. Ausbildungsjahres für diese Option entschieden, z.B. angehende Zahnmedizinische und Medizinische Fachangestellte, angehende Einzelhandelskaufleute und Bürokaufleute etc.

FHR Klasse

Um die jungen Auszubildenden auf die Anforderungen der Fachhochschulreifeprüfung vorzubereiten, bekommen die Schüler pro Woche zusätzlich zwei Unterrichtsstunden mehr in den Fächern Mathematik, Naturwissenschaften, Deutsch und Englisch.

Das bedeutet aber auch für die auszubildenden Betriebe, die in verantwortungsvoller Weise ihre Auszubildenden für die Vorbereitung auf diese Zusatzqualifikation freistellen, dass sie für diese zwei Stunden auch auf die Arbeitskraft ihrer Auszubildenden verzichten müssen. Andererseits können sie so auch qualifizierte Mitarbeiter gewinnen.

Die Fachhochschulreifeprüfung wird in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch abgelegt. Dabei ersetzt die Berufsabschlussprüfung, die ja jeder Auszubildende vor der IHK ablegen muss, die Prüfung im 4. Fach.

Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife stehen den jungen Auszubildenden dann zahlreiche Wege offen, beispielsweise ein Studium an einer Fachhochschule oder ein Verbundstudium. Die Anmeldung für diese Option, d.h. zusätzlich neben dem Berufsabschluss auch noch die Fachhochschulreife anzustreben, erfolgt übrigens im Rahmen der Einschulung mit Beginn des neuen Schuljahres 2018/2019.

Ansprechpartner ist Herr StD Boeck, zu dem Sie Kontakt über das Sekretariat unter 02371/9774-0 aufnehmen können.

(Text und Foto: Clas Möller)


0