Rundum ein Erfolg!

swombieland 01 2

Roman Wissenbach und Ralf Schlüter mit den Schauspielern der Theater-AG

„Swombieland“ der Theater-AG erspielt 1.120 € für das Hospiz in Iserlohn-Letmathe.

Sage und schreibe 1.120 € für das Hospiz in Iserlohn-Letmathe hat die Theater-AG bei den drei Aufführungen von „Swombieland“ im November 2017 eingespielt. Die Übergabe der Einnahmen aus den Eintrittsgeldern an das Hospiz wird übrigens durch Regisseur Ralf Schlüter am 14. Dezember um 10.00 Uhr im Forum des Berufskollegs im Beisein des Bürgermeisters Dr. Peter Paul Ahrens erfolgen.

Für diese großartige Unterstützung der Arbeit des Hospizes sowie für dieses äußerst unterhaltsame, visionäre und tiefgehende (übrigens selbst geschriebene) Theaterstück noch einmal ganz herzlichen Dank an die Theater-AG unter Leitung von Roman Wissenbach und Ralf Schlüter!

Und: Die Zuschauer hat es doch beruhigt, dass es den „Offis“ (Menschen, die noch offline leben) am Ende des Stückes schließlich noch gelungen ist, das hochmoderne Computersystem, das die sogenannte Braincloud steuert, mit Hilfe eines Commodore 64 auszuschalten, damit die Menschen wieder frei leben können. Richtig gemacht! Nieder mit der Braincloud!

(Text und Fotos: Clas Möller)

swombieland 02 2

Swombies, gesteuert durch eine Braincloud im Nacken, geistern emotionslos umher

swombieland 03 2

'Boss' im Kreise seiner Diktatorenkollegen

swombieland 04 2

Im Widerstandscamp der 'Offis' (Menschen, die noch offline leben)

swombieland 05 2

Der Polizeiroboter in Aktion

swombieland 06 2

'Boss' hat verloren, die Freiheit hat gesiegt…

0