Ein wichtiger Hinweis vorweg:

achtungIm Schulgebäude besteht auf allen Gängen, Fluren und Treppen eine sogenannte „Maskenpflicht“!

Die erforderliche Bedeckung von Mund und Nase kann auch durch einen behelfsmäßigen Mund-Nasen-Schutz erfolgen (selbstgefertigt oder Schaltuch oder ähnliches).

Bitte bereiten Sie sich dementsprechend vor!


Schrittweiser Wiederbeginn des Unterrichts ab 23.04.2020

[Stand: 10.05.2020]

Am 23.04.2020 haben wir den verpflichtenden Unterrichtsbetrieb zunächst einmal für alle Schülerinnen und Schüler der Prüfungs- und Abschlussklassen wieder aufgenommen.

Wie ein zumindest tageweiser Unterricht für alle anderen Schülerinnen und Schüler unseres Berufskollegs sichergestellt werden kann und in welcher Form eines rollierenden Systems, wird jetzt in Abhängigkeit der individuellen Bedarfe und Möglichkeiten von uns in den Blick genommen. Sobald wir wissen, wann der Unterrichtsbetrieb auch für diese Klassen in Teilgruppen beginnen kann, werden wir hierüber auf unserer Homepage informieren.

Unterrichtsteilnahme von Schülerinnen und Schülern

Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt –, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte.

In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.

In der Folge entfällt für diese Schülerinnen und Schüler die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht und sie erhalten dann Lernangebote für zu Hause (Lernen auf Distanz).

Präventionsmaßnahmen

Für die verantwortungsvolle Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes haben wir mit dem Schulträger ein Hygiene- und Reinigungskonzept abgestimmt. Zudem hat die Schulleitung mit verantwortlichen Lehrkräften ein Raumkonzept und spezielle Verhaltensregeln erarbeitet.

Zu den Ecksteinen dieses Konzepts zählt, dass stets ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Schülern und den Lehrkräften eingehalten werden muss. Daher wird auch die Teilnehmerzahl der Schülergruppen begrenzt. Außerdem erfolgt eine namentlich und nach Sitzplatz bezogene Registrierung, um eine etwaige Nachbefragung bzw. Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen. Die Schülerin oder der Schüler arbeitet deshalb auch an dem jeweiligen Unterrichtstag ausschließlich an „ihrem/seinem persönlichen“ Arbeitsplatz. Nach Ende des Unterrichtsbetriebes erfolgt dann die Desinfektion der Tischplatten und anderer Kontaktflächen durch die Reinigungskräfte.

Innerhalb des Schulgebäudes ist überall eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Am Sitzplatz im Klassenraum kann dieser abgenommen werden.

Informationen zum Zentralabitur und zu den Abschlussprüfungen

  • Prüfungs- und Abschlussklassen/Prüfungstermine: Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und die Bezirksregierung Arnsberg haben neue Zeitpläne festgelegt, die den Schülerinnen und Schülern nun über ihre Klassenlehrer bekanntgegeben werden.
  • Das Schulministerium stellt fortlaufend aktualisierte Informationen in Zusammenhang mit der aktuellen Coronakrise, insbesondere zum Zentralabitur und zu den Abschlussprüfungen, auf seiner Homepage www.schulministerium.nrw.de bereit.
  • Der Beginn des Zentralabiturs ist für unser Wirtschaftsgymnasium auf den 12.05.2020 verschoben.
  • Auszubildende informieren sich bitte bei den jeweiligen Kammern über aktuelle Regelungen zu den Kammerprüfungen. Wegen der im Rahmen der Corona-Krise notwendigen zeitlichen Verschiebung von Prüfungsterminen bei allen Kammern und zuständigen Stellen werden gegebenenfalls Prüfungsteile auch in der unterrichtsfreien Zeit absolviert werden. Zudem gilt: Auszubildenden, bei denen aufgrund der Corona-Krise das Ausbildungsverhältnis vorzeitig beendet wird, kann eine kontinuierliche Beschulung in der Fachklasse des dualen Systems ermöglicht werden.
  • Zu weiteren Fragen im Zusammenhang rund um das Coronavirus gibt das Schulministerium Antworten unter www.schulministerium.nrw.de/…/Coronavirus.

Weitere wichtige Informationen

  • Prüfungs- und Abschlussklassen: Bei Fragen zu Ihrer schulischen E-Mail-Adresse senden Sie bitte eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Nutzungsvereinbarung im Zusammenhang mit dem Zugang zum pädagogischen Netz und zu unserer Arbeitsplattform office 365 erhalten Sie hier:  Nutzungsvereinbarung Office 365
  • Bisher laufende Praktika (der AVA, FO 11 und FS 3) werden nach Möglichkeit fortgesetzt

Beachten Sie bitte in der kommenden Zeit unsere fortwährend aktualisierten Hinweise auf unserer Homepage!

Bleiben Sie weiterhin gesund!
Wir freuen uns auf den gemeinsamen Wiederbeginn mit Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen

StD (V) Thilo Hilbert
Stellv. Schulleiter