In der Kalenderwoche vom 19. – 26. April 2021 wird aufgrund der hohen Infektionszahlen im Prinzip für alle Klassen der Distanzunterricht fortgesetzt, allerdings mit folgenden Ausnahmen:
  1. Die GY 13 bleibt weiterhin im Distanzunterricht in den Abiturfächern.

  2. Alle Vollzeitklassen mit dezentralen Abschlussprüfungen kommen nur zu den Klassenarbeiten/Klausuren, ansonsten Distanzunterricht.

  3. Duales System: L3/M3/Fri3: KW 16 und KW 17 Präsenz-/Wechselunterricht (W 15), danach Distanzunterricht ("3-Wochen-Frist" zu den Abschlussprüfungen). Alle anderen Berufsschulklassen haben weiterhin Distanzunterricht.

  4. GY12: Klausuren in KW 16. Ansonsten Distanzunterricht.

  5. Abschlussklassen ohne Abschlussprüfung: ab KW 16 Wechselunterricht (W 15)

  6. Die FW-Klassen können Klausuren in Präsenz schreiben (Ausnahmeregelung).

Darüber hinaus gehende Informationen zur Beschulung in der Kalenderwoche vom 19. – 26. April 2021 werden den Schülerinnen und Schülern durch die Klassenleitungen mitgeteilt.

Informationen zu den COVID-19-Selbstestungen

Vor dem Präsenzunterricht (zweimal pro Woche) und vor den reinen Klausurtagen führen die Schüler*innen die Coronaselbsttests in der Schule durch oder legen einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vor.

Die genauen Testtermine werden den Klassen durch die Klassenleitungen mitgeteilt.

Sobald sich Änderungen im Schulbetrieb ergeben, werden wir Ihnen diese selbstverständlich an dieser Stelle mitteilen.

[Letzte Aktualisierung: Freitag, 16. April 2021, 16:30 Uhr]

150 m


Umgang mit Corona  die wichtigsten Regelungen für einen angepassten Schulbetrieb:

  • Im Schulgebäude, auf dem gesamten Schulgelände, in Umkreis von 150 m um die Schule sowie bei Fahrgemeinschaften zur Schule muss eine medizinische Maske (OP-Maske bzw. FFP2-Maske) getragen werden.
  • Die Maskenpflicht behält auch im Unterricht ihre Gültigkeit.
  • Grundsätzlich darf die Maske kurz zum Essen oder Trinken abgesetzt werden. Das sollte nicht im Unterricht oder im Gebäude geschehen, sondern in den Pausen draußen im zugewiesenen Aufenthaltsbereich. Dabei muss der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden.
  • Die jeweils zuständigen Abteilungs- bzw. Klassenleitungen werden Sie über die Bereiche informieren, in denen Sie sich in den Pausen aufhalten dürfen und durch die Sie das Gebäude betreten oder verlassen dürfen. Halten Sie sich unbedingt an diese Vorgaben.
  • Die Pausen müssen grundsätzlich im zugewiesenen Außenbereich verbracht werden oder in Absprache mit der Lehrkraft im Klassenraum. Die Aufenthaltsbereiche im Schulgebäude dürfen nicht genutzt werden.
  • Wir halten uns an die AHA-Regeln und desinfizieren uns beim Betreten der Schule die Hände. Zusätzlich müssen beim Betreten des Klassenraumes die Hände gewaschen werden.
  • In den Gängen und auf den Treppen gehen wir immer rechts und halten Abstand.
  • Sollte der Klassenraum verschlossen sein, wird ebenfalls Abstand gehalten.


Weitere allgemeine Hinweise:

  • Verzichten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit auf Fahrgemeinschaften.
  • Achten Sie auch außerhalb des Schulgeländes auf die geltenden Abstands- und AHA-Regeln.