Schulleiter Josef Schulte (l.) und Projektleiter Christian Riedel (r.) freuen sich über das DKMS-Siegel.

Für die langjährige und treue Unterstützung im Kampf gegen den Blutkrebs wurde jetzt unser Berufskolleg mit dem DKMS-Siegel ausgezeichnet. In den letzten Jahren waren am Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn vier Registrierungsaktionen durchgeführt worden, bei denen schließlich 1493 potentielle Spenderinnen und Spender von Knochenmarkstammzellen aufgenommen werden konnten, aus denen sogar 29 tatsächliche gespendete Lebenschancen für betroffene Patientinnen und Patienten weltweit generiert werden konnten. Die Überlebenschancen von Menschen mit Blutkrebs und anderen Erkrankungen des blutbildenden Systems konnten somit weltweit verbessert werden.

Übrigens soll an unserem Berufskolleg noch vor den diesjährigen Sommerferien eine weitere Typisierungsaktion stattfinden, und wie in den Vorjahren auch wird der Lions-Club Iserlohn-Letmathe einen bedeutenden Beitrag zur Finanzierung der Typisierungsaktion leisten, wie Projektleiter Christian Riedel im Gespräch mit unserer Online-Redaktion erläuterte. So habe das Berufskolleg durch verschiedene Aktionen wie Sponsorenläufe durchaus hohe Spendengelder mobilisieren können, der Lions-Club habe dann aber immer in engagierter Weise den noch fehlenden Betrag zur Abdeckung der eigentlichen Kosten für die Typisierungsaktion großzügig ausgeglichen.

Und natürlich hofft das Berufskolleg, auch in diesem Jahr für den Kampf gegen den Blutkrebs möglichst viele Stammzellspenderinnen und -spender finden zu können. Dieses übrigens umso mehr, als dass der dreizehnjährige Sohn Cenk Luca unserer ehemaligen Lehramtsanwärterin Alexandra Gercek an Blutkrebs erkrankt ist und dringend eine Stammzellspende benötigt.

Wie eine Registrierungsaktion auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie organisiert werden kann, wird zur Zeit abgeklärt. In Kürze mehr an dieser Stelle zu der anstehenden Aktion.

DKMS Siegel 2021