Krisenhelfer

2019 02 25 Krisenhelfer Bb

Die Krankenhausseelsorge ist eine überaus wichtige, aber auch herausfordernde seelsorgerische Tätigkeit – wendet sie sich doch den Fragen und Nöten schwerstkranker und todkranker Patienten zu und begleitet diese oft in den letzten Stunden ihres Lebens.

Die Krankenhausseelsorge macht aber auch nicht am Krankenbett Halt, sondern sie stellt sich ebenso die Frage, was Krankheit und Tod für das Umfeld bedeuten, so etwa, wenn für das vollkommen gesunde Geschwisterkind eines todkranken Kindes nur noch wenig Zeit und wenig elterliche Aufmerksamkeit verbleiben.

Auf diesen Themenkomplex ging Diakon Michael Feldmann, Krankenhausseelsorger am Elisabeth-Hospital in Iserlohn, ausführlich bei der Veranstaltung „Menschen in Krisensituationen“ ein. Michael Feldmann ist als Seelsorger der Ansprechpartner für die religiösen und existentiellen Fragen der Kranken und ihrer Angehörigen. Er bietet in den entsprechenden Situationen Begleitung an.

Eingeladen zu dieser Veranstaltung in den Räumlichkeiten des Berufskollegs hatte Birgitta Kost die Bezirksgemeinschaft der katholischen Religionslehrer Iserlohn-Menden. 

(Text und Foto: Clas Möller)
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren